Machbarkeitsstudien

Machbarkeitsstudien sind in der Regel Grundlage für strategische Entscheidungen zu einer Stadt, Stadtteil, Bauwerk oder Themenkomplex. Struktur und Inhalt von Machbarkeitsstudien orientieren sich an 3 wesentlichen Parametern: Analyse der Situation, Definition von Entwicklungspotentialen und exemplarische Lösungen.

Vor dem Hintergrund werden planerische Alternativen bearbeitet, die unter Berücksichtigung der Funktion und Gestalt, der Investitionskosten und der Lebenszykluskosten bewertet werden. Am Ende der Machbarkeitsstudie steht in der Regel der Beginn eines Projektes unter Berücksichtigung von unterschiedlichsten Finanzierungs- und Vergabeverfahren.

Masterplan Schulzentrum Neckartenzlingen

Für die Neugestaltung und Modernisierung des Schulzentrums Auwiesen haben Aldinger Architekten im Auftrag der Stadt Neckartenzlingen einen umfassenden Masterplan erarbeitet. Ziele der Analyse im ersten Schritt waren unter anderem, die ... mehr

Masterplan „Schullandschaft Weil der Stadt“

Weil der Stadt befindet sich derzeit in einer Phase der Neustrukturierung seiner Schullandschaft. Zum einen besteht dringender Handlungsbedarf zur Sanierung des Baubestandes und zum anderen sollen Raumstrukturen für bestehende bzw. ... mehr

Sporthallenkonzept, Lahr

Im Zuge der künftigen Landesgartenschau in Lahr diskutiert die Stadt Lahr eine strategische Entscheidung entweder zur Sanierung bestehender Hallen oder zum Neubau einer Großsporthalle. Aldinger Architekten wird auf Grund einer ... mehr

Hallenbad Ostfildern

Die Stadt Ostfildern beabsichtigt auf dem Grundstück des Hallenbads in Ruit einen Wettbewerb durchzuführen. Gegenstand des Wettbewerbs wird der Neubau einer Grundschule sein. Aldinger Architekten hat in dem Zusammenhang die ... mehr

Freiberg 2030

Die Stadt Freiberg am Neckar entstand in der Verwaltungsreform 1972 aus drei Teilgemeinden. Die neue Stadtmitte der 70iger und 80iger Jahre ist nunmehr in die Jahre gekommen. Gegenstand der Machbarkeitsstudie ... mehr

Masterplan Bildung, Freiberg

In das städtebauliche Gutachten zu Freiberg 2030 wurde eine detaillierte Studie zur Bildungsbauten und Sportbauten eingebettet. Aldinger Architekten hat Alternativen zur Sanierung, Erweiterung und Neubau der Oscar Paret Schule mit ... mehr

Masterplan Bildung, Immenstadt

Die Bausubstanz aller Schulen in Immenstadt / Allgäu ist so besorgniserregend, dass die Stadt Immenstadt eine Machbarkeitsstudie zur Prüfung der Sanierungsfähigkeit an Aldinger Architekten beauftragt hat. Vor dem Hintergrund von ... mehr

Neues Rathaus, Jülich

Das Neue Rathaus in Jülich wird zur Zeit von der Verwaltung genutzt. Umfassende und notwendige Sanierungs- und Branschutzmassnahmen erfordern eine grundsätzliche Betrachtung unter Abwägung der Weiternutzung oder eines Neubaus. Aldinger ... mehr

Altes Rathaus Jülich

Das Alte Rathaus in Jülich befindet sich in der historischen Ortsmitte. Das Bauwerk aus den 30iger Jahren wird zur Zeit nicht genutzt. Die Stadt Jülich überlegt ob ihr Bedarf an ... mehr

Stadion Partizan, Belgrad

Der Bauunternehmer und Investor Marazzi AG aus Bern hat mit dem St. Jakob Park Stadion in Basel ( Herzog & de Meuron ) und dem Stade de Suisse in Bern ... mehr

Business Hotel Bilk, Düsseldorf

Im Stadtteil Bilk in Düsseldorf soll eine Brachfläche einer Bebauung zugeführt werden. Die Lage zwischen Universität und Innenstadt legt für die Eigentümerin eine Nutzung als Hotel und Einzelhandel nahe. Der ... mehr

Brasov Boutique Hotel, Rumänien

Das Brasov Boutique Hotel befindet sich in der historischen Altstadt von Brasov/Kronstadt in direkter Nähe zur Schwarzen Kirche und Marktplatz. Gegenstand der Untersuchung ist die Erweiterung in der historischen Bausubstanz. ... mehr

Fassade am Münster, Freiburg

In der Kaiserstrasse in Freiburg wurde in direkten Nachbarschaft eine Machbarkeitsstudie zur Fassade eines Einzelhandelsgebäudes durchgeführt. Der Beitrag von Aldinger Architekten spielt mit Transparenz und Transluzenz. Die Faltung der Fassade ... mehr

Grand Hotel, Budapest

Die ehemalige Hauptpost in der Gründerzeit Stadt Budapest sollte zu einem Grand Hotel umgebaut werden. Die Blockrandbebaung mit innenliegendem Betriebshof wurde zu einem umlaufenden Hotelgrundriss mit Zimmern und Suiten und ... mehr