Düsseldorf, 2017

Wohnungsbau Hospitalstraße

Harmonische Gesamtkonzeption in direktem Sichtkontakt zum Schloss Benrath

Im Mittelpunkt der städtebaulich-architektonischen Aufgabe, welche die SWD (Städtische Wohnungsbau GmbH & Co. KG Düsseldorf) in Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf zum Projekt „Hospitalstraße 1“ formulierte, stand die Umsetzung eines ausgearbeiteten günstigen, geförderten und preisgedämpften Wohnraumangebotes und damit die Anwendung des Handlungskonzeptes „Wohnen der Landeshauptstadt Düsseldorf“. Das ehemalige Krankenhausareal und Projektgrundstück „Hospitalstraße 1“ besitzt eine prominente Lage an der Benrather Schlossallee. Als Besonderheit der Aufgabenstellung musste die Philosophie und das Programm des „Wohnprojektes Hospitalstraße 1“ mit rund 4.500 Quadratmetern Wohnfläche im Rahmen eines vorbildlichen baulich-funktionalen Konzeptes von allen sechs eingeladenen Entwurfsteams umgesetzt werden. Zudem galt es, die denkmalgeschützte Kapelle aus dem Jahr 1892 in den Wohn-Neubaukomplex zu integrieren. Auch eine Durchmischung mit weiteren Wohnungen im Eigentum oder freifinanziert vermietet war Gegenstand der Aufgabe. Das Ergebnis konnte sich jetzt sehen lassen, als das 21-köpfige Preisgericht im Mai zur Entscheidungssitzung zusammentraf: Die Dezernentin für Planen, Bauen und Grundstückswesen in Düsseldorf, Cornelia Zuschke, zeigte sich mit dem Wettbewerbsergebnis für die Landeshauptstadt sehr zufrieden: „Das Gewinnerteam entwickelt das Projektgrundstück sehr sensibel von dem urbaneren Nordbereich an der Benrodestraße bis zum südlichen Übergang in Richtung Schloss und Schlosspark Benrath und wirkt an keiner Stelle aufdringlich. Der in Teilen vorhandene Villencharakter an der Hospitalstraße und der Benrather Schlossallee insgesamt wird gut weiterentwickelt. Zudem wird das Wohnen in der Gemeinschaft positiv umgesetzt und zu einer harmonischen Gesamtkonzeption zusammengeführt. Die innen und außen denkmalgeschützte Kapelle wird wie selbstverständlich integriert, schlicht und angemessen.“

Architekt Aldinger Architekten Planungsgesellschaft mbH