Rosenheim, 2019

Erweiterung des Landratsamtes Rosenheim

Die Erweiterung des Landratsamtes Rosenheim bietet Bürgern und Mitarbeitern den Rahmen für Verwaltungsarbeit, Kommunikation und Information. Die Aufgaben des Landratsamtes können an der Struktur des Raumprogramms mit Einzel-, Doppel- und Kombibüros, Besprechungsräumen, Schulungsräumen und dem Sitzungssaal im Erdgeschoss abgelesen werden.

Der neue Baukörper an der Wittelsbacherstraße markiert an der Einmündung der Aventinstraße eine wichtige städtebauliche Kante und ermöglicht einen neuen öffentlichen Platzraum gegenüber dem Kardinal-Faulhaber-Platz mit der Grünfläche zur Christkönigskirche und dem neugestalteten Vorplatz als Eingang zum Landratsamt.

In der Erweiterung des Landratsamtes Rosenheim wurden in den Erd- und Obergeschossen Büroflächen für 120 Arbeitsplätze und im Untergeschoss neben Technikflächen 41 Pkw-Stellplätze für Mitarbeiter des Landratsamtes realisiert.

Die Planungs- und Bauaufgabe war für unser Büro eine doppelte Herausforderung.
Zum einen galt es den vorhandenen Vorentwurf umzusetzen und im Zuge der Ausführungsplanung und Bauzeit in Abstimmung mit dem Bauherrn weiterzuentwickeln.
Zum anderen lag die besondere Situation vor, dass sich das Landratsamt direkt neben der Baustelle befindet und durch die Bauherrschaft jederzeit alle Arbeiten aus nächster Nähe vom jeweiligen Arbeitsplatz aus mit verfolgt werden konnten. 
Diese Möglichkeit, das `eigene Haus´ wachsen zu sehen, führte zu einer sehr intensiven und konstruktiven Begleitung der Bauphase durch die Bauherrschaft.

Bauherr Landkreis Rosenheim
Architekt Aldinger Architekten
BGF 4.970 m²
BRI 18.150 m³
Baukosten 17.9 Mio.